Systemische Beratung und Paartherapie im Kölner Agnesviertel

Mein Weg zur systemischen Beratung in Köln


Die Komplexität sozialer Beziehungen und das System Familie in all seinen Ausprägungen und mit all seinen Fascetten fasziniert mich seitdem ich denken kann. 

 

Während meine Studiums an der Universität zu Köln habe ich mich von der Idee des Systemischen Arbeitens erstmalig "infizieren lassen".

Beruflich bin ich während und nach Abschluss meines Studiums vielen Elternpaaren und Familien begegnet und habe diese ein Stück ihres Lebensweges im Rahmen von Begleiteter Elternschaft, Familienentlastendem Dienst, Sozialpädagogischer Familienhilfe und Aufsuchender Familientherapie unterstützend begleitet.

 

Mein weiterer beruflicher Weg führte dann zur Qualifizierung zur Systemischen Beraterin und Familientherapeutin und schließlich zur Eröffnung meiner eigenen Praxis im Jahr 2016. Im Kölner Agnesviertel empfange und berate ich dort seitdem überwiegend Paare und Einzelpersonen.

 

Ich bin Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) und nehme regelmäßig an Supervisionen und Intervisionen zur Sicherstellung der Qualität meiner Arbeit teil.

 

 

Der Lauf meines beruflichen Lebens:

  • Weiterbildung zur Präventionstrainerin für systemisch-kognitives Stressmanagement
  • Weiterbildung zur Systemischen Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF) bis Januar 2016 beim Rheinischen Institut für Familien- und Systemtherapie e.V.
  • Weiterbildung zur Systemischen Beraterin (DGSF) von Januar 2013 bis November 2014 beim Rheinischen Institut für Familien- und Systemtherapie e.V.
  • Langjährige Erfahrungen in der  ambulanten Kinder- und Jugendhilfe als SPFH (Sozialpädagogische Familienhilfe) und AFT (Aufsuchende Familientherapie)
  • Beratende Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen: Paare und Einzelpersonen (Selbstzahler), Familien (finanziert durch das Jugendamt), TeilnehmerInnen am Systemischen Gesundheitscoaching (krankenkassenfinanziert), TeilnehmerInnen am Betrieblichen Gesundheitsmanagement (arbeitgeberfinanziert)
  • Diplomstudium Pädagogik an der Universität zu Köln